Wohnungseigentums- und Immobilienrecht

Der Gesetzesgeber hat das Wohnungseigentumsrecht zum 01.07.2008 vollständig neu geregelt. Das Verfahren ist der Zivilprozessordnung unterstellt worden, es sind strikte Fristen zu beachten. Selbst solche Streitigkeiten, die der informierte Laie zuvor selbst führen konnte, gehören jetzt in die Hand kundiger Rechtsanwälte, zumal zu vielen Rechtsfragen noch keine gefestigte Rechtsprechung besteht.

Unsere Tätigkeiten im Wohnungseigentumsrecht sind vielfältig, sie reichen von der Beratung von Verwaltern bei der Vorbereitung von Wohnungs-eigentümerversammlungen und der rechtssicheren Formulierung von Beschlüssen, über die Beschluss-anfechtungsverfahren für einzelne Eigentümer, die Vertretung von Wohnungseigentümergemeinschaften gegen Anfechtungsklagen bis zur Zwangsvoll-streckung rückständigen Wohngeldes.

Bedenkt man, dass nach vorsichtiger Schätzung über 50 % der von Wohnungseigentümergemeinschaften gefassten Beschlüsse rechtswidrig sind, weil sie formale oder inhaltliche Fehler aufweisen, wird deutlich, wie wichtig fundierte Beratung von Anfang an ist.

Wir beraten rund um An- und Verkauf von Immobilien. Wir weisen auf mögliche Fallstricke in Teilungserklärungen und Kaufverträgen hin. Wir sorgen dafür, dass Regelungen getroffen werden, die den Verkäufer schützen, wenn der Käufer den Kaufpreis nicht zahlen kann oder will.

Gerade bei gebrauchten Immobilien kann es zu kostspieligen, zeitraubenden Auseinandersetzungen über Mängel wie Bodenverunreinigungen, Feuchtigkeit oder einen schlechten energetischen Sanierungszustand kommen. Wir beraten im Vorfeld über die Risiken und verhandeln für Sie sachgerechte Regelungen.

Als juristische Berater können wir häufig Probleme entdecken, die Maklern, Steuerberatern oder Vermittlern entgehen.